Thing Frankfurt Blog / Artikel

Bankenrettung heißt Bürgerrettung

28. May 2009 - 20:17

Diesen Spruch hörte ich heute morgen im Deutschlandfunk. Eine Aussage über die sich allemal trefflich meditieren lässt.

Meine erste Reaktion war Empörung. Warum soll ich noch für diese dummen Banken aufkommen, die sich verspekuliert haben?

Bei weiterem Nachdenken ist die Angelegenheit allerdings differenzierter zu betrachten.

Vorerst soll "Bankenrettung heißt Bürgerrettung" wohl bedeuten, ich hätte nichts davon, wenn der Staat, die Gesellschaft, marode Banken einfach pleite gehen liessen. Mehr noch, ich handelte mir einen erheblichen Nachteil ein, indem auch meine Spareinlagen bei meiner (hoffentlich) soliden Bank durch die Insolvenz anderer Banken gefährdet seien.

Das Problem ist wohl, daß das niemand so genau weiß. Möglich, wahrscheinlich ist, daß die Pleite einer grösseren Bank die Pleite weiterer Banken nach sich ziehen kann. Und somit das Geld aller aufs Spiel setzt. Gibt es dafür verlässliche Veraussagen, Modelle? Wenn Nein, warum eigentlich nicht?

Gegeben ist, der Grad der Vernetzung untereinander ist größer als sich der einzelne vorstellen mag. Das meint Globalisierung. Unvorstellbarkeit schürt aber Ängste und Befürchtungen.

Es wäre hilfreich, wenn sich die Vernetzung, die Globalisierung deutlicher in Zahlen bemessen liesse. Als grobe Hilfe eine Art Globalisierungspfennig in meiner Lohnabrechnung. Wo genau stünde, was mich die Globalisierung kostet, und was sie mir einbringt.

Man stelle sich vor, es gäbe einen Supercomputer, der einem das auf Knopfdruck ausgäbe. Am Besten gleich noch eine Vergleichsrechnung zwischen einem kapitalistisch-marktwirtschaftlichen und einem sozialistisch-planwirtschaftlichen Modell. Und dazu noch unter Berücksichtigung der Folgen des Klimawandels.

Ein schöner Traum. Was deutlich macht, es wird zuviel mit Schlagworten operiert, Suggestion betrieben, statt genauer zu erklären, worin die Vorteile für den Einzelnen liegen.

Infolge empfiehlt sich, denen, die "Lösungen" anbieten, Skepsis entgegenzubringen. Fragt nach.


######

Hier noch ein Betrachtung zum Thema aus anderem Blickwinkel:

http://oeffingerfreidenker.blogspot.com/2009/05/intellektueller-tiefseetaucher-auf.html

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare


[07/2015] Wegen Serverwechsel können wir die Seite Thing Frankfurt Blog in der bisherigen Form leider nicht mehr weiterführen.

Zur Zeit sind nur ausgewählte Artikel verfügbar.

Wir wollen zu Wordpress wechseln. Wer kennt sich aus mit Datenmigration, MySQL, eXtended RSS und könnte uns helfen? Freundliche Hinweise über Kontakt

Alles andere, Impressum etc auf Thing Frankfurt

Unterstütze uns mit:

© Thing Frankfurt Blog, seit 2002.