Thing Frankfurt Blog / Artikel

After affects - Re: (k)eine documenta 12

01. August 2002 - 16:30

An alle Kuratoren werden Laptops ausgegeben, die mit dem documenta-eigenen Betriebssystem ausgestattet sind (wahlweise Windows XP für echte Anfänger). Passwörter müssen Kose- und Schmusenamen der allerliebsten der Kuratoren entsprechen.

Künstler dürfen keinesfalls auf der Festplatte gespeichert werden. Wer das macht fliegt raus. Die Besucher werden beim kleinsten Versuch sowieso gekillt.

Wer hinter die Idee von documenta 12 kommt, wird auch gekillt, oder von der Festplatte gelöscht; sofern das zutrifft.

Nach "gender" und "race" muss jetzt ein echter Proll (Proll XP) die documenta 12 leiten. Am besten ein Bauarbeiter; hinter denen steht immer noch der Kanzler.

Alle müssen "Tötet Joschka Fischer" oder vergleichbares brüllen.

Und las mans bei n0name:

Schnellentwurf fuer (k)eine documenta 12

1. Wie heiszt das Buch mit den 10 oder 12 Tips fuer Antiaktionen gegen die documenta?

2. _Widerstand_?

3. Etatoffenlegung und -kontrolle per Randomfunktion

4. Aufloesung der documenta GmbH

5. Es gibt kein Konzept mehr, Qualitaetskriterien werden abgeschafft

6. Hauptveranstaltungsort ist das ehemalige Gelaende der Ruestungsfirma Wegmann

7. An alle Besucher werden Laptops ausgegeben

8. Es gibt freien Zugang zu allen Datennetzen, Rundfunkkanaelen und Gebaeuden

9. Einen Fuehrungsdienst gibt es nicht

10. Kuratoren werden gekillt!

11. Kein Mensch ist ein Kuenstler

12. findet nicht statt

Note: Anwort auf n0name newsletter #42

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare


[07/2015] Wegen Serverwechsel können wir die Seite Thing Frankfurt Blog in der bisherigen Form leider nicht mehr weiterführen.

Zur Zeit sind nur ausgewählte Artikel verfügbar.

Wir wollen zu Wordpress wechseln. Wer kennt sich aus mit Datenmigration, MySQL, eXtended RSS und könnte uns helfen? Freundliche Hinweise über Kontakt

Alles andere, Impressum etc auf Thing Frankfurt

Unterstütze uns mit:

© Thing Frankfurt Blog, seit 2002.