Thing Frankfurt Blog / Artikel

Documenta11 - Erste Eindrücke 04

17. July 2002 - 16:30

Stadtrundgang; erinnere mich, dass es letzte documenta noch etliche polemiken gegen Catherine David als frau gab; kleine plakate und schmierereien.
Abgesehen von einer eher diffusen anklage wegen vergewaltigung hab ich wegen der hautfarbe von herrn enwezor nichts gehört.

Lektion: lieber einen farbigen als documenta chef als eine frau?

Wenns um race, class und gender geht; dann wären ja zwei jetzt abgehandelt; - aber wie stehts mit "class"?

Wäre es vorstellbar, dass jemand aus der unterklasse, soferns die gibt, ein ungelernter arbeiter vielleicht, documenta chef würde? Ein wirklicher proll?

Mir scheint das nicht im entferntesten für möglich. Frau und farbiger ok, aber wenigstens intellektuelle, "leute vom fach", "die was davon verstehen".

Das intellektuelle millieu hällt dicht.

Note: Live von der documenta11

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare


[07/2015] Wegen Serverwechsel können wir die Seite Thing Frankfurt Blog in der bisherigen Form leider nicht mehr weiterführen.

Zur Zeit sind nur ausgewählte Artikel verfügbar.

Wir wollen zu Wordpress wechseln. Wer kennt sich aus mit Datenmigration, MySQL, eXtended RSS und könnte uns helfen? Freundliche Hinweise über Kontakt

Alles andere, Impressum etc auf Thing Frankfurt

Unterstütze uns mit:

© Thing Frankfurt Blog, seit 2002.