Thing Frankfurt Blog / Artikel

Künstler - ein Monster Job?

12. April 2005 - 18:17

Viele junge Menschen wollen angeblich gerne Künstler werden. Hilft dabei die derzeit aggressiv werbende Jobbörse Monster? (Slogan: Ich bin ein Monster. Weil ich meinen Traumjob will.)

Geben wir doch einfach mal "Künstler" bei Monster in die Suche ein...

Da finden sich am 12.4. 2005 folgende Einträge:

- Apr. 11 Redaktionelles Praktikum "Das Haus" im Ressort "Wohnen & Garten"
(Referenz-Nr. 10143309) Eingang 12.04.2005 Redaktionelles Praktikum "Das Haus" im Ressort "Wohnen & Garten" Die Firma Firma: Hubert Burda Media Abteilung:
Karrierestatus: Student
Vertragsart: Praktikum
Arbeitszeit: Vollzeit

- Apr. 8 Redaktionelles Praktikum / Volontariat "Burda Modemagazin"

- Künstler/in? Manager/in Business Development Card Partnership Jetzt bei American Express. American Express International Inc. DE-Hessen-Frankfurt

- Apr. 7 Redaktionelles Praktikum Volontariat "Freizeit Revue"

- Apr. 7 Redaktionelles Praktikum / Volontariat für das Ressort "Food"

- Apr. 6 Praktikum in der Personalentwicklung

- Mrz. 31 Praktikum: Marketing allgemein/online

- Mrz. 31 TV-Praktikum bei Focus TV Productions GmbH

- Mrz. 21 Mobile Entertainment/ Business Development

- Mrz. 22 Senior Project ManagerIn

- Mrz. 21 Mobile Entertainment/ Business Development

- Mrz. 16 Praktikum Web-Design / Online-Grafik

- Mrz. 16 Stellv. Kaufmännischer Leiter / Junior Business Director / Junior Operations Director (m/w)
Karrierechance für analytische Young Professionals auf dem Sprung zum Abteilungsleiter mit Personalverantwortung - in gefestigtem, internationalen Wachstumsunternehmen mit einzigartigem Geschäftsfeld. ...[weiter]

- Mrz. 8 Redaktionelles Praktikum "Viel Spaß"

- Mrz. 4 Praktikant/in bei edel classics/ Presse- und Online-Promotion

- Mrz. 4 Diplomkünstler Freie Kunst
(Referenz-Nr. 10074694) Eingang 04.03.2005 Diplomkünstler Freie Kunst Die Firma Firma: Abteilung: Atelier Jugend Kunst Aktion Dienstsitz: 28355 Bremen Beschreibung des Unternehmens: Das Atelier befaßt ...[weiter]

- Mrz. 4 Praktikant/in bei der edel classics/ Earbooks-Sparte

- Mrz. 4 Praktikant/in bei edel classics/ Presse- und Online-Promotion

* * *
Toll, alles Praktika.
Was haben die mit Kunst zu tun?
Clicken wir auf den ersten Eintrag, wo wir lesen:

"Hubert Burda Media vernetzt mit großem Engagement Unternehmer, Wissenschaftler, Politiker, Medienprofis und Künstler, fördert und ehrt Menschen für ihre beeindruckenden Leistungen und schafft Aufmerksamkeit für soziale Projekte. Ein Engagement mit Weitblick, das die Philosophie des Unternehmens widerspiegelt. Verleger Prof. Dr. Hubert Burda: "Ein modernes Medienunternehmen muss effektiv und kreativ sein. Nur wer beides ist, wird überleben."

Prima, Herr Burda, aber eigentlich wollten wir von Ihnen nicht vernetzt, sondern angestellt werden.

Künstler/in?, fragt ein Eintrag von American Express. Wir sehen eine energisch lächelnde Dame, die uns ihre farbverschmierten Hände entgegenstreckt. Sind das etwa die in der Ausschreibung georderten "Sehr gute Kenntnisse im Bereich der Kundenkarten, kartengestützter Bonusprogramme, Kreditkarten
Gute Marketing- und Finanzkenntnisse
Gute Microsoft Word Kenntnisse"

Oder eher die:
"Gute Präsentationsfähigkeiten sowie strukturierte Projektmanagementfähigkeiten."

Schliesslich stossen wir doch noch auf das Wort "Diplom Künstler". Auch nur ein Praktikum, aber wenigsten wird hier ein Künstler gesucht, oder? Leider nein. Diplom-Künster ist nur der Ausschreiber, ein Herr Tröger, der in Bremen ein "Atelier Jugend Kunst Aktion" betreibt.

Seine Ansprüche:
"Sie sollten Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie der Tätigkeit im Freien (Saison: April - Oktober) bzw. im Atelier mitbringen. Neben künstlerischem Interesse sollten Sie etwas handwerkliches Geschick und Ausdauer mitbringen. Fehlende Grundlagen können Sie durch Motivation und lebendiges Einarbeitungsinteresse ausgleichen. Zu Ihren persönlichen Eigenschaften gehören Engagement, Dialog-, Teamfähigkeit und Aufgeschlossenheit."

Vergütung: keine. Na sowas. Ist doch Kunst, dachten wir.

Monster, oh Monster. Peinlich die Ergebnisse, die Du da lieferst. Wir suchten doch den Job "Künstler", nicht Seiten, die irgendwo das Wort "Künstler" erwähnen. Immerhin lieferst Du unter "Künstlerin" keine Ergebnisse. Wahrscheinlich heisst das, daß Künstlerinnen noch schlechter dran sind, als ihre männlichen Kollegen. Von ersteren hat die anbietende Wirtschaft offensichtlich schonmal gehört.

Monster, wahrscheinlich hattest Du heute nur einen schlechten Tag.

P.S.
"Netzkünstler" und "Medienkünstler" brachten überhaupt keine Treffer. Wen wunderts?

Ähnliche Artikel

---

1 Kommentar

Re: Künstler - ein Monster Job?

02. August 2005 - 16:06

Unser DerMarkus ist das echte Monster


[07/2015] Wegen Serverwechsel können wir die Seite Thing Frankfurt Blog in der bisherigen Form leider nicht mehr weiterführen.

Zur Zeit sind nur ausgewählte Artikel verfügbar.

Wir wollen zu Wordpress wechseln. Wer kennt sich aus mit Datenmigration, MySQL, eXtended RSS und könnte uns helfen? Freundliche Hinweise über Kontakt

Alles andere, Impressum etc auf Thing Frankfurt

Unterstütze uns mit:

© Thing Frankfurt Blog, seit 2002.