Thing Frankfurt Blog / Artikel

POLYGONAL THEORY by Vladan Jeremic and Rena Raedle HoRRorKatZE

21. March 2006 - 14:04

Polygonal Theory
by horrorkatze
first time published in Out1 texts about OUT Praxa
http://www.modukit.com/horrorkatze/tekstovi/terror/polytheory.html
http://out.modukit.com/

Polygon und Praxis des Materiellen Hologramms der Erinnerung

Jede Einheit umgeben von Wissen im Raum der Praxis des Materiellen Hologramms der Erinnerung ist polygonisch. Die polygonale Praxis ist die Praxis der Affirmation der Subjekt - Einheit. Die Charakteristik jedes Polygons ist die Wiederholung. Die Referenz der Matrix ist die Vorstellung der Wiederholung. Die Affirmation durch die Sedimentierte Wiederholte Handlung wie Luft zu atmen, zu essen und zu trinken, ist ein wichtiger Faktor des Erhalts des polygonischen Ahnenkults.

Der Raum der Praxis des Materiellen Hologramms der Erinnerung saugt Termini wie Ethno-Ökonomie, Desintegration des Subjekts, Rekontextualisierung und Teretanien (Trimmstuben) des Selbst.

Die vollkommene Umformmung des Polygons zum Bitmap geschieht auf dem Feld der Erweiterten Halbhologrammischen Ungewissheit.

Bitmap und das Feld der Erweiterten Halbhologrammischen Ungewissheit

Das Erweitete Halbhologramm der Ungewissheit ist eine Instanz der Turboisierung des Materiellen Hologramms der Erinnerung. Bitmap ist die vollkommene Umformung des Polygons mithilfe von Managementterror auf dem Feld der Erweiterten Halbhologrammischen Ungewissheit. Der lakonische Wunsch des Bitmaps produziert die Projektion des Polygons in den zoologischen Garten.

Die Idealvorstellung des Bitmaps ist der Zustand des perfekten Konsumierens. Dieser Konsument wird zum Leoparden in der Geschichte über den Naguru-See. Für ihn existiert ein Quasi-Raum Konsensus, aber nur wie eine Instant-Vorstellung. Eine Beispiel dafür ist Kontext.

Kontext ist der traurigste Glaube des Bitmaps und die darausfolgende Praxis ist eine anfällige Vasallenhandlung. Sie ist eine Chamäleonische Mimikry-Produktion des Hässlichen Rehs, Genre "site specific".

Die zweite Generation der Bitmaps hat sich von diesem Glauben gelöst.

Bitmaps der zweiten Generation und Flacher Raum der Gefrorenen Künstlichen Gewissheit

Der flache Raum ist eine eigenständige unabhängige Produktion der gefrorenen künstlichen Gewissheit der Bitmaps zweiter Generation.

Infolge der Hyperreproduktion innerhalb des Feldes des Erweiterten Halbhologramms der Ungewissheit und mithilfe des inständigen Gebets des Managements vor der Integrationsmaschine kommen wir in den Flachraum, in dem die Bitmaps der zweiten Generation in künstlicher Gewissheit eingefroren sind.

Dies ist das Feld der unendlichen Konsumation ohne Kontext. Kontext ist unwichtig und das Bitmap der zweiten Generation, ausgestattet mit dem Schild des gefrorenen Flachraums, ist bereit, nur Quantität in sich einzusaugen.

Die Subjekt - Einheit

Die Subjekt - Einheit ist das originale - einzigartige Schema, immer dann, wenn es ausserhalb des Handelns steht und zwar sowohl auf dem Feld des Materiellen Hologramms der Erinnerung als auch auf dem Feld des Erweiterten Halbhologramms der Ungewissheit. Erst recht nicht kommt dieses Schema in Betracht innerhalb des Flachen Raums der Gefrorenen Künstlischen Gewissheit der Bitmaps zweiter Generation.

* * *

Poligon and space of practice of the material hologram of memory

Every unit rounded by knowledge inside the practice of the material hologramical space of memories is polygonal. Polygonal practice is practice of subject-unit's affirmation. The main characteristic for every polygon is repetition. The reference of the matrix is the presentation of repetition. Affirmation through sedimented repetitive practices like breathing air, eating and drinking, perform a strong factor to keep the polygonal cult of progenitors.

The material hologram of memories is sucking terms like ethno economy, disintegration of the subject, recontextualisation and gym of the self.

The complete metamorphosis of polygon into bitmap takes place inside the extended halfhologramical field of unsureness.

Bitmap and expanded halfhologram of unsureness

The expanded halfhologram of unsureness is turbo-instace of the material hologram of memories.

Bitmap is the completed metamorphosis of polygon with the help of management terror, inside the extended halfhologramic field of unsureness. The laconic wish of the bitmap produces the projection of the polygon inside the zoo garden. Bitmap's ideal is the condition of the perfect consumer. This consumer becomes the leopard in the story of "Lake Naguru" . For him quasi-space concensus exists only like an instant imagination. Example for this is context.

Context is the most sad bitmap's faith, and the practice that is coming from it, is vassalage and unimune action. This practice exists like a chameleonic mimicry-production of Ugly Fawn, genre "site specific".

Bitmaps of second generation don't have this believe.

Second generation bitmaps and the flat space of frozen artificial sureness

Flat space is an independent production of the frozen artificial sureness of bitmap's second generation.

Because of hyperreproduction inside the expanded halfhologramical field of unsureness, and with the help of management's prayers in front of the integration machine, the flat field of artifical sureness appears; it is the space in which the second generation of bitmaps is frozen.

This is the field of endless consuming without context. Context is not important, and the second generation bitmap, inside its shield of frozen flat space, is ready to suck only quantity.

The Subject Unit
The Unit - Subject is unique and original scheme, as long as it is located outside of acting either inside of the material hologramical field of memories or inside the extended halfhologramical field of unsureness, while, for the flat frozen space of artifical sureness of bitmap's second generation this scheme can't be considered at all.

Note: This text is probably fake or stolen. Admin.

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare


[07/2015] Wegen Serverwechsel können wir die Seite Thing Frankfurt Blog in der bisherigen Form leider nicht mehr weiterführen.

Zur Zeit sind nur ausgewählte Artikel verfügbar.

Wir wollen zu Wordpress wechseln. Wer kennt sich aus mit Datenmigration, MySQL, eXtended RSS und könnte uns helfen? Freundliche Hinweise über Kontakt

Alles andere, Impressum etc auf Thing Frankfurt

Unterstütze uns mit:

© Thing Frankfurt Blog, seit 2002.