Thing Frankfurt Blog / Archiv

Thing Frankfurt 13.4.1994

13. 4. 1994

Wollen Sie diese Nachricht jetzt lesen?: Ja

Message #2322 - NETMAIL (Privat)
Date: 13-Apr-94 01:21
Von: Verena Kuni auf <42:1002/2>
An: Stefan Beck auf <42:1002/6>
Betreff: Re: marko

nun kenne ich bislang leider nur die betreffende arbeit von lehanka, nicht aber deine, stefan, was es etwas schwierig macht, die gegenueberstellung der ansaetze und die kontroverse zwischen FH [Felicia Herrschaft] und dir in allen punkten nachzuvollziehen bzw. beurteilen zu koennen. anknuepfen moechte ich aber an ein paar punkte, die hier entweder direkt oder aber eher zwischen den zeilen auftauchen bzw. die ich mit bestimmten begriffen, die bei FH oder dir fallen, assoziiere.
einmal sehe ich da in FH's frage: FH> Findest Du es nicht ein bisschen ueberheblich und anmassend in den Text FH> eines anderen Kuenstlers Kommentare einzufuegen und dann zu meinen, so FH> sei der Text richtig? so etwas wie die frage nach der unantastbarkeit eines "(kunst)werks" (und zwar weniger im sinne von 'copyright', sondern eher schon im sinne eines tradierten originalitaetsbegriffs) beruehrt. deren relevanz ich allerdings eher im hinblick auf digitalisierte kunst, die in ein netz geht (was ich ja schon mal angesprochen habe) sehe, als in fuer den fall deiner lehanka-bearbeitung. will sagen: prinzipiell ist es doch so (oder es sollte wenigstens so sein) dass jeder, der eine these (sei es in form eines textes, eines diskussionsbeitrags, eines kunstwerks - sei es also im bereich der wissenschaft, der kunst oder der kommunikation ueberhaupt) formuliert, es sich gefallen lassen muss, dass diese nicht nur "zitiert", sondern in irgendeiner form weiterbearbeitet wird (und das sollte ja eigentlich auch der sinn einer these sein, sonst ist sie ja nichts als solipsistische selbstdarstellung). zu diskutieren ist sicherlich von fall zu fall die entscheidung, wie im einzelnen die these weiterbearbeitet wird.

im fall lehanka/beck waere das jetzt wohl text "ml" =produkt eines programms "ml", kommentiert durch texteinschub "sb" =produkt desselben programms "ml" (wenn ich das jetzt richtig rekonstruiere). wo soll da jetzt die "anmassung" (FH) liegen? darin, dass sich "sb" des programms von "ml" bedient, um mit dem so erstellten text "sb" die these von "ml" (also den text bzw. seine "aussage") zu kommentieren, ggf. zu korrigieren, zu erweitern, zu widerlegen oder was auch immer? das kann ich nicht so sehen. das ist schon in der altehrwuerdigen kunst der rhetorik die methode schlechthin. wie liegt der fall nun, wenn in der these "sb" der kommentar als solcher nicht "intern" gekennzeichnet ist, d.h. also die these "ml" und die these "sb" gewissermassen nahtlos ineinander uebergehen zu scheinen, die these "ml" quasi zu ihren ungunsten geschluckt wird. [wobei ich in unkenntnis deiner arbeit jetzt nicht beurteilen kann, ob das ueberhaupt der fall ist]

trauerminute fuer den originalitaetsbegriff [sb benutzt das programm von ml fuer seine aussage "sb" bzw. seinen kommentar der these "ml", ohne sich die muehe zu machen, ein eigenes programm zu entwickeln]?? nunja, das programm "perspektive" z.b. hat sich in der geschichte, einmal entwickelt, ja auch relativ lange gehalten. insofern finde ich auch deine argumentation ("update") ganz passend, wenngleich hier sicherlich eben ein wunder punkt der digitalen kunstproduktion bzw. ihrer veroeffentlichung beruehrt ist. muss sich kunst, die ins netz geht oder sei es nur auf die diskette geht, automatisch gefallen lassen, shareware zu sein oder programm, das upgedatet werden kann? - ich will die frage hier nicht beantworten, sondern stellen - waere nun vielleicht ein berechtigter einwand, dass hier ja nicht nur das programm, sondern offensichtlich auch der text (zur these gehoeren natuerlich programm UND text) kopiert/zitiert (?) wird.
dazu kann ich, da ich eben nur die these "ml" kenne, nix sagen. da ich aber auch von staedel-interna meilenweit entfernt bin, kann ich das ganze eh gewissermassen nur von "ganz aussen" betrachten. und da denke ich, ist die entwicklung von these "ml" zu these "sb" sicherlich allemal im hinblick auf das system interessant. konkret: wenn ich sherrie levines walker evans-serie ansehe (oder ihre picassos oder was auch immer), dann kann ich daraus weniger etwas ueber walker evans oder picasso und deren kunstinterna lernen (dazu brauche ich dann schon zusatzinformationen ueber das selbstverstaendnis von evans, picasso et al, ihren kunstbegriff, den ihrer zeitgenossen, usw usf), aber ich kann, wenn ich bereit bin ueber den rahmen des bildes hinauszugucken, etwas ueber das verhaeltnis meiner zeit & der gesellschaft, in der ich mich bewege und zu der ich gehoere zur kunst und ihr anhaengigen begriffen wie original, originalitaet, coyright uvm lernen. und das finde ich allemal spannend genug.

FH> mit den Computertexten weiter zu machen hat
FH> Lehanka abgelehnt, weil ihn Menschen wesentlich mehr interessieren,
FH> als am Computer zu sitzen...

ich denke, das eine duerfte das andere im einen wie im anderen sinne doch wohl nicht ausschliessen. der computer ist ja nun doch nix anderes als ein teil menschlicher kommunikation, nicht nur im sinne eines medienproduktionsgeraets oder eines mediums. und - das ist jetzt meine bescheidene meinung, die an sich nichts mehr mit der arbeiten von lehanka oder der hier entstandenen kontroverse zu tun hat - gerade WENN man sich irgendwie fuer "menschen" bzw. die entwicklung menschlicher kommunikation interessiert, liegt es momentan GERADE an, sich mit dem computer und seinen moeglichkeiten und un-moeglichkeiten zu beschaeftigen. gerade auch wegen dem haufen an falschen und verlogenen utopien, die sich derzeit an diese geschichten knuepfen.

(W)iederh., (N)aechste, (V)orherige, (A)ntwort, (E)ingabe, (S)top: Antwort

42:1002/2, THE THING DUESSELDORF, HUB Duesseldorf, 0 credits
Ist das richtig ? Ja
Antwort auf Message in NetMail Area "NETMAIL".

Von : Stefan Beck
An : Verena Kuni auf <42:1002/2>
Betreff: Re: marko

Etwas zu aendern ? Nein
Privat ? Nein
Files mit der Message verschicken ? Nein

Vielen Dank... das war QuickEd!
By Dror and Oren Tirosh.
Message wird auf Platte gespeichert...(#2354)

Message #2322 - NETMAIL (Privat) (Empfangen)
Date: 13-Apr-94 01:21
Von: Verena Kuni auf <42:1002/2>
An: Stefan Beck auf <42:1002/6>
Betreff: Re: marko
Antworten: -> #2354

nun kenne ich bislang leider nur die betreffende arbeit von lehanka, nicht aber deine, stefan, was es etwas schwierig macht, die gegenueberstellung der ansaetze und die kontroverse zwischen FH und dir in allen punkten nachzuvollziehen bzw. beurteilen zu koennen. anknuepfen moechte ich aber an ein paar punkte, die hier entweder direkt oder aber eher zwischen den zeilen auftauchen bzw. die ich mit bestimmten begriffen, die bei FH oder dir fallen, assoziiere. einmal sehe ich da in FH's frage:

FH> Findest Du es nicht ein bisschen ueberheblich und anmassend in den Text
FH> eines anderen Kuenstlers Kommentare einzufuegen und dann zu meinen, so
FH> sei der Text richtig?

so etwas wie die frage nach der unantastbarkeit eines "(kunst)werks" (und zwar weniger im sinne von 'copyright', sondern eher schon im sinne eines tradierten originalitaetsbegriffs) beruehrt.

Antwort lesen -> <+>,
(W)iederh., (N)aechste, (V)orherige, (A)ntwort, (E)ingabe, (S)top: Naechste

Message #2323 - NETMAIL (Privat)
Date: 13-Apr-94 03:03
Von: Verena Kuni auf <42:1002/2>
An: Stefan Beck auf <42:1002/6>
Betreff: marko usw.

so sorry, aber ich habe vorhin - bei dem etwas unbeholfenen versuch, im berichte-brett FH zu quoten, aber an dich zu posten offensichtlich aus versehen aufs pm-feld gelangt. habe diese msg also jetzt noch mal, wies eigentlich vorgesehen war, auf das berichte-brett gelegt.

weil's mich aber inzwischen wirklich interessiert, wollte ich dich bei dieser gelegentheit aber mal fragen, wo ich denn dein goering- buechlein erstehen kann? bei koenig in ffm? bei 707?

ueber einen tip zwecks alsbaldigen erwerbs
freut sich
.vk.

(W)iederh., (N)aechste, (V)orherige, (A)ntwort, (E)ingabe, (S)top: Naechste

Message #2264 - META
Date: 10-Apr-94 23:11
Von: Michael Krome
An: Stefan Beck
Betreff: Bitte um ein Bild
Antworten: -> #2316

> Hallo Helmut,
> bitte schick mir doch ein Bild, von Dir oder von Wien.
> Herzliche Gruesse
> Stefan Beck

Hallo Stefan, eine kurze Medientransferbemerkung sei gesttattet: Die Kompliation von NOVEMBER TV ist jetzt endlich fertig.
Es muss nur noch das 158mintige Beta-Master kopiert werden.

Dazu die Frage: Wer weiss eine gnstige Kopieranstalt Beta-VHS ?

Ansonsten GrŸ§e Manuela und nochmal vielen Dank fŸr die Kooperation im November.

Von den Lokal-TV Folgen, bzw. Mglichkeiten ein anderes mal.
Soviel nur jetzt : Wir haben die Mglichkeit zum diesjhrigen Medienforum NRW im Juni einen erneuten Lokal TV Testbetrieb zu machen und sind diesbezglich mit Time Warner, Burda und CLT (Holding von RTL) in Verhandlung wegen dem Budget.
Scientology ist diesmal nicht im Rennen, John.

---
* Origin: THE THING COLOGNE [0221-7392450(BOX) 723578 (TEL)] (42:1002/1)
SEEN-BY: 1001/1 1002/1 2 3 4 5 6 1003/1 1004/1


[07/2015] Wegen Serverwechsel können wir die Seite Thing Frankfurt Blog in der bisherigen Form leider nicht mehr weiterführen.

Zur Zeit sind nur ausgewählte Artikel verfügbar.

Wir wollen zu Wordpress wechseln. Wer kennt sich aus mit Datenmigration, MySQL, eXtended RSS und könnte uns helfen? Freundliche Hinweise über Kontakt

Alles andere, Impressum etc auf Thing Frankfurt

Unterstütze uns mit:

© Thing Frankfurt Blog, seit 2002.