Thing Frankfurt Blog / Archiv

Thing Frankfurt 18.5.1994

18. 5. 1994

Message #3074 - NETMAIL (Privat)
Date: 16-Mai-94 22:01
Von: Rainer Ganahl auf <42:1001/1>
An: Stefan Beck auf <42:1002/6>
Betreff: HALLO SAGEN

haalo, wie geht es dir... das videomachen ist immer mit kraempfen verbunden... mir geht es auch so... was anderes.. ich fand deine beitragege immer sehr sehr spannend und das beste was das aus dtschland rauskam... auch deine konfliktfreunlichkeit finde ich sehr sehr gut... ich habe mit der dara birnbaum ueber dich gequatscht und sie mag dich gerne.. ich bin noch 2 2wochen da und ab dannin wien,,, und werde auch in wien versuchen, mal anzuloggen.von mir muss es irgendwo einen text geben zu interfaces.. der krome weissdas .. lass ihn dir zuschicken... der keonnte dich interssieren..

der krome , das hast du vielleicht mitbekommen, ist etwas schwierig.. ich habe mich aber jetzt mit ihm auf e-mail wieder versoehnt.. ich kann mir gut vorstellen, dass ihr sofort aufeinanderprallen werdet... pass auf, dass dir das nichtpassiert. weil er halt nicht so schlecht ist, wie er rueberkommt... und man seinen dubiosen charakter entschuldigen muss... (hast du dich mit ihm schon ueberschlagen? ) auf alle faelle habe ich groesssen respekt vor deinem schreiben... ich fande die auseineandersetzung wirklich interessant.

kommst du mal nach wien.. im juni versuche ich dort zu sein... auch muss ich wahrscheinlich wieder kurz nach russland fuer 4 wochen (unterrichten) - als "projekt" mit der kunst kann man ja so allerhand entschuldigen..und ab sept. bin ich wieder hier... ilch bin serh verliebt in eine japanerin, die mit mir dann zusammenleben wird... vonn tokyo her noch... mal schauen,w as das wird. geld habe ich auch kaum... das ist jaemmerlich.. und selbst wenn man erfolg vot vortaeuschen kann, aendert sich das nicht, (von dem psychologischen terror ) erst gar nicht zu reden... man ist und bleibt ein "nichts-nutz" genauso wie man vater mich sieht. ciao....bis bald
rainer

(W)iederh., (N)aechste, (V)orherige, (A)ntwort, (E)ingabe, (S)top: *+!MQ55

Message #3054 - TECHTALK
Date: 16-Mai-94 18:17
Von: Michael Krome
An: Stefan Beck
Betreff: Texteingabe via Macintosh

> Hallo,
> wenn ich einen Text auf meinem Macintosh vorbereite,
> um ihn dann in TT zu geben erscheint er dort immer
> schlimm verstuemmelt mit ungewollten Zeilenumbruechen.
> Weiss jemand da Abhilfe? Ich hab MS Word und
> TeachText.

Soweit ich weiss speicherst du am besten OHNE alle Formatierungsbefehle ab, also "Nur Txt" oder Ascii, dann soltte es gehen. Aber ich fahre Mofa, keine Ahnung also ob ich richtig liege.
Ansonsten empfielt sich mittelfristig, einen Point zu benutzen, meines Wissens fhrt Heiko Wichmann aus Hamburg seit Jahren erfolgreich ein solches Transportmittel, frag ihn einfach, schickt er dir bestimmt...

---
* Origin: THE THING COLOGNE [0221-7392450(BOX) 723578 (TEL)] (42:1002/1)
SEEN-BY: 1002/1 2 3 4 5 6 1003/1 1004/1

(W)iederh., (N)aechste, (V)orherige, (A)ntwort, (E)ingabe, (S)top: Naechste

Message #3057 - TALKSHOW
Date: 18-Mai-94 00:58
Von: Sabine B. Vogel
An: Stefan Beck
Betreff: Re: FrischmacherInnen & Fahrrad

## Nachricht vom 14.05.94 weitergeleitet
## Ursprung : /THING/BERICHTE
## Ersteller: Stefan Beck@42:1002/6

hin- u. herforwarden, weil immer noch kein eigenes Brett fuer FrischmacherInnen da ist. sind zwar wirklich bloede zeilen oben, Michael, da haste recht, aber die klaeren die herkunft...

SB>Ueber FrischmacherInnen.
SB>Ich finde den Begriff *Superwahljahr* ohne
SB>Anfuehrungszeichen problematisch, weil er ueber die Mitteilung,
SB>dass 1994 besonders viele Wahlen in einem Jahr stattfinden, als
SB>Superlativ suggeriert, dass diese Wahlen auch besonders wichtig
SB>waeren.

erstmal stellt der BEgriff nur einen Kontext klar. der ueber den Begriff sofort verstaendlich wird, ohne weitere details zu nennen. und der wichtig ist fuer das projekt.

wichtig an den Wahlen ist die Wahlbeteiligung, was ein riesenfeld an themen aufmacht. und da sind jede menge superlative drin versteckt. viele wahlen innerhalb von 12 monaten heiszt jede menge, z.b. mengen Parteienwerbung, vorhersehbare Artikel in Zeitungen bzw. feste ausrichtung der medien auf die ereignisse vorher u. waehrend u. nachher etc. Wahlen sind ja schlieszlich nicht nur der gang zur urne, abgeben und das war's.

SB>Das ist nach m. M. nicht der Fall, sondern ist ein
SB>Bestandteil der Politik und der Politikerkaste ihre eigene
SB>Wichtigkeit im Voraus zu legitimieren.

ja nu, die brauchen die doch gar nicht zu legitimieren, die haben die per Beruf u. Staatsform doch bereits. Demokratie = Wahlen. die Qualitaet d. Berufspolitiker u. die Differenzierungen zw. den Parteien ist ein anderes Thema, das aber die Tatsache u. Notwendigkeit v. Wahlen nicht in Zweifel zieht - nicht in einer Demokratie, wie gesagt. ebensowenig wie die Wichtigkeit von Berufs(!)politikern. zudem bedeutet dieser Begriff, also S., ja auch die Notwendigkeit, sich mit den aufgestellten u. permanent verhandelten Wahl-Themen u. Vorab-Masznahmen auseinanderzusetzen. und die sind dieses Jahr tatsaechlich gewaltig superlativich. da wird wie nie zuvor in den fast 45 Jahren des Bestehens dieser Republik an den Grundmanifesten geruettelt - denn, nicht vergessen, dasz jede menge erlasse letztes Jahr in Hinbllick auf einen moegl. Regierungswechsel schnellstens u. massiv durchgezogen wurden.

SB>Schon die Tatsache, dass
SB>in ueber 40 Jahren BRD kein Regierungswechsel aufgrund von
SB>direktem Waehlerverhalten stattgefunden hat, laesst am Einfluss
SB>von Wahlen zweifeln.

entweder versteh ich jetzt nur Bahnhof oder was? kein Regierungswechsel, hm. ?. oder: sondern? aufgrund von was?

da brauch ich dringend Aufklaerung. ich dachte immer, es haette da mal einen ziemlich erheblich Wechsel von SPD zu CDU gegeben. aber vielleicht versteh ich das ja ganz falsch oder so.

***************************************

>Fahrrad-Fahren u. -Erlebnisse als *praktizierte Kultur*

wird dann deine Besuchsveranstaltung am 23.6 darueber gehen (radeln:-)?

SB>bin ich ja nicht nur in meinem Atelier Kuenstler, sondern auch
SB>auf dem Weg von meiner Wohnung ins Atelier, einen Weg, den ich
SB>mit dem Fahrrad zuruecklege.

aha, auch noch im Traum der Einheit von privat + Beruf? Kuenstler immer und ueberall... ich bin z.B. extrem ungern, wenn nicht sogar fast nie in der DB, womit ich zur Arbeit fahre, Dozent oder gar Kunstkritiker. nicht aus ideolog. oder sonstwelchen Gruenden, eher ganz pragmatisch... wenn du als Radler angesprochen (angerempelt oder auch nett) wirst, sagst du dann bei der Frage nach deiner Taetigkeit, dasz du Kuenstler bist?

SB>alle Aeusserungsformen des Zusammenlebens, die angeblich die SB>Kultur ausmachen sollen, kennenzulernen. Allerdings mueste ich

angeblich??? welchen Kultur-Begriff nimmste denn jetzt in anspruch?

******************

diese ganze Fahrrad-Diskussion find ich ziemlich leidlich. zum einen laeuft die regelmaessig im Fido ab, woher ich alle pro's + contra's zu allem dazu zur genuege schon las. was aber mein Problem ist, zugegeben.

zum anderen ist das doch wirklich kein generalisierbares thema - wenn ich autofahrer bin, schimpf ich auf die Fahrradfahrer + fuszgaenger, wenn ich radfahrer bin, auf A. + Fg., wenn ich Fg. bin, auf Ff. + A. undsoweiter. wodrauf willst du denn eigentlich hinaus? erlebnisberichte? hunderte hat da jeder. einigkeit die boesen betreffen? s.o. angebot an stille user? klappt nicht so recht. messagebase fuellen? klasse! ganz ehrlich, ich bin immer ganz enttaeuscht, wenn nix neues in den boards ist. aber irgendwie find ich dies thema nicht so recht anschluszfaehig.

versteh mich nicht falsch. ich find ja jeden versuch, ein thema aufzuwerfen, klasse. nur die verbindungen, die du jetzt zu dem Projekt Frischm. aufbaust, find ich doch komisch. vielleicht wird sich ja der Initiator des Projektes, S.Roemer, dazu auch melden... und wohlmoeglich meine meinung gar nicht teilen... oder auch ueber Radeln berichten...

Sabine

* The Thing 42:1002/2.3 *
* Internet sbv@p3.thing.fido.de * FidoNet 2:2440/506.2 *

--- CrossPoint v3.0
* Origin: Ding-Point (42:1002/2.3)
SEEN-BY: 1001/1 1002/1 2 3 4 5 6 1004/1

(W)iederh., (N)aechste, (V)orherige, (A)ntwort, (E)ingabe, (S)top: *++!MQ55

Messag e #3070 - TALKSHOW
Date: 18-Mai-94 03:28
Von: Rainer Ganahl
An: Stefan Beck
Betreff: FRISCHMACHERINNEN & FAHRRAD

fliege so schnell asl moeglich nach beijing oder shanghai und schau dir deren fahrradparadies an... auch was fahrraeder alles leisten (transportieren) koennen, wie sie gebaut werden koennen (als LKW's mit unglaublicher ladekapazitaet usw.) bevor sie verschwinden, d.h. von den dort in kommission gebauten VW Santanas oder Audies oder (importierten) mercedes benz abgeloest werden... (es gibt noch ein autotyp, der chinesisch ist, oder koereanische lizenz, recht wenig japnaisch... hauptsaechlich nur "deutsche" autos...

(aber glabue mir, die fahrraedschwaerme in beijing sind gefaehrlicher als die wahnsinnigen in den stadtautobahnen in frkfrt am main. als fussgaenger wird man 3 mal pro tag angefahren, allerdings gibt das nur blaue flecken an den beinen und nicht rotes blut am asphalt)

ganz toll ist, wie in china die breiten autobahnen geteilt werden mit (von links nach recxhts:)benz, audies, vw's, sonstige autos, LKWs, Bussen, farraedern mit nur einem lenker und ohne last, fahrraedern mit personen oder last, fuuhrwerken mit eseln oder pferden, fuuhrwerken mit personen als zugkraft, tieren aller gattungen mit begleitern, fussgaengern, tieren aller gattungen ohne begleitung, obststaenden und kleinkindern mit und ohne frauen. vergessen sind noch die motorraeder, die mopeds und mopedtaxi (man sitzt hinten wie ein sack getreide auf einem sack getreide) im mittelfeld, und die pannen und geschadftemacher ganz rechts aussen am oder ueber farhrand draussen

--- FLAME v1.0
* Origin: THE THING NYC (42:1001/1)
SEEN-BY: 1001/1 1002/1 2 3 4 5 6 1004/1

(W)iederh., (N)aechste, (V)orherige, (A)ntwort, (E)ingabe, (S)top: Naechste

Message #3056 - META
Date: 16-Mai-94 21:31
Von: Michael Krome
An: Stefan Beck
Betreff: Mehr >Profil
> Lieber Michael Krome,ich moechte nochmals auf die von
> Dir angesprochene >Profilierung< der Boards eingehen,
> weil mich das nicht ganz ruhen laesst.Ich denke, dass
> so etwas wie >Profil< in einem Netzwerk nichts zu
> suchen hat, jedenfalls nicht so wie ich
> den Begriff und ein Netzwerk im Sinn habe.

Ich weiss, von welchem hermeneutischen Hintergrund aus du argumentierst, tendiere aber nach meiner Erfahrung zu etwas mehr pragmatischer Sicht der Dinge, will sagen, die boards sollten sich von Ihrer Abgrenzbarkeit im Sinne eines einigermassen herzustellenden Profils voneinander absetzen. Ohne eine solchemassen knstlich hergestelltes Regulativ, also, BERICHTE ist fr, TECHTALK ist fr, ARTS ist fr.... schwimmen insbesondere die User die sich online durchhangel vllig im Dunst herum.

Keine Bange, selbst bei meiner Intention bleibt gengend Raum fr dein ach so geliebtes postmodernistisches Rauschen.

Ich muss ehrlich sagen, wenn ich keinen Point htte, mit dem ich die unglaublichen Schnecken des Herr de Truth im Offline Zustand schnell berblttern knnte, ich wrde mich rgern den Schwachsinn auch noch auf meine Kosten langsam weiterzublttern.

>"Profil" hat
> m.M. nach nur etwas in zentralistischen Institutionen
> wie Zeitschriften oder Verlagen etwas verloren;
Deine Implikationen schiessen etwas aus dem Ruder.
Profil hat zunchst etwas mit Identifizierbarkeit zu tun. Das Identifizierbarkeit im emblematisch-symbolischen Sinn oftmals missbraucht wurde und mit Vorlieb von besagten zentralistischen oder absolutistischen Wissenssystemen benutzt wurde ist richtig. Trotzdem teile ich deine Phobie nicht. Eine wesentliche Komponente von Profil ist die ITERIERBARKEIT einzelner Momente, die sich im schlimmsten Fall zu etwas bsem verdichten kann.

> "Profil" hat m.M. nach immer etwas mit
> Konkurrenz zu tun. Ein Netzwerk stelle ich mir als das
> genaue Gegenteil vor, als Forum, das nicht staendig > auf der Suche nach "Profilen" ist.

Hier verwechselst du wieder alles, ich sprach nicht vom Profil eines Netzwerkes also exogenen Profilen, sondern vom Profil der einzelnen boards, also endogenen Profilen und die sind m.M nach wichtig um ein Mindestmass an Kommunikation aufrecht zu erhalten.

> Im Netzwerk
> arbeiten, heisst auch auszuhalten, dass bestimmte
> Beitraege nicht dem Qualitatetsniveau entsprechen, die
> man gewoenlich an die eigene Arbeit stellt.

Da hst du recht, aber das war nicht unbedingt mein Punkt, insofern hast du auch mit den weiter von dir beschriebene Punkten in Bezug auf die konntrollierbarekeit des Netzwerkprofils absolut recht, aber nochmal: mir kam es auf die internen board-Profile an.

Ich hoffe, daa ich dieses Missverstndnis klären konnte.

---
* Origin: THE THING COLOGNE [0221-7392450(BOX) 723578 (TEL)] (42:1002/1)
SEEN-BY: 1001/1 1002/1 2 3 4 5 6 1003/1 1004/1


[07/2015] Wegen Serverwechsel können wir die Seite Thing Frankfurt Blog in der bisherigen Form leider nicht mehr weiterführen.

Zur Zeit sind nur ausgewählte Artikel verfügbar.

Wir wollen zu Wordpress wechseln. Wer kennt sich aus mit Datenmigration, MySQL, eXtended RSS und könnte uns helfen? Freundliche Hinweise über Kontakt

Alles andere, Impressum etc auf Thing Frankfurt

Unterstütze uns mit:

© Thing Frankfurt Blog, seit 2002.