Thing Frankfurt Blog / Archiv

Thing Frankfurt 6.6.1994 - I

6. 6. 1994

M509 - NETMAIL (Privat)ht jetzt lesen?: ),!!(HH(H(*kM
Date: 30-Mai-94 22:54
Von: Helmut Mark auf <42:1004/1>
An: stefan beck auf <42:1002/6>
Betreff: antwort

ja, habe sie erhalten, weiss der teufel was da los ist.

(W)iederh., (N)aechste, (V)orherige, (A)ntwort, (E)ingabe, (S)top: *+k!MQ55)

M essage #3510 - NETMAIL (Privat)
Date: 29-Mai-94 13:17
Von: Sabine B. Vogel auf <42:1002/2>
An: Stefan Beck auf <42:1002/6>
Betreff: Re: Merzakademie
Antworten: #3189 <-

SB>gefunden. Bin einigermassen verwundert, dort eine Professur
SB>vorzufinden. Haettte doch eher mit einem Lehrauftrag gerechnet.

ne nee, schon Professor, aber weil's ne priv. Fachhochschule ist, gibt's nicht die ueblichen Bezuege - Arbeitslosengeld etc. gehen halt normal ab.

SB>Ist es wirklich so, dass es niemanden gibt, der schon fuer die
SB>Stelle vorgesehen ist. Das faende ich schon etwas verwunderlich.

tatsaechlich. die haben nicht so recht Kontakte in die Neue-Medien-Welt. vorher war Benjamin auf der Stelle, der aber nicht so recht mit der inhaltl. Seite, die an der Aka stark gefordert wird, klarkam.

SB>ausgeschrieben. Falls Du in die ganze Sache naeher verwickelt
SB>bist, koenntest Du mich vielleicht anrufen, oder mir Deine Nummer

nicht so recht, weil ich da nur Gastdozent bin. das zwar seit Jahren, aber ich musz halt nie in die KOnferenzen u. weisz daher auch nicht so genau die Ablaeufe. eine ziemlich starke Stimme hat Dietrich Dietrichsen an der Aka. viel mehr weisz ich auch nicht. Eine Bewerbung, falls es dich interessiert, wird jedenfalls ganz fair behandelt - keine kluengeleien.

kannst mich aber trotzdem gerne anrufen: 0211/371983

Sabine

* The Thing 42:1002/2.3 *
* Internet sbv@p3.thing.fido.de * FidoNet 2:2440/506.2 *

<-> <- Antwort lesen,
(W)iederh., (N)aechste, (V)orherige, (A)ntwort, (E)ingabe, (S)top: *+!MQ55)

Me ssage #3511 - NETMAIL (Privat) (File Attach) (Crash)
Date: 30-Mai-94 01:12
Von: Andreas Kallfelz auf <42:1002/6>
An: Stefan Beck auf <42:1002/6>
Enthalten: C:\fm

Lieber Stefan,
wegen eines Fehlers in der Konfiguration ist das Area FrischmacherInnen nicht gefuellt worden, die Msgs sind irgendwie daran vorbeigelaufen und verschwunden. Heute wollte ich einen Rescan machen, aber da funktionierte auch das Pollen in Ddf. nicht wegen Handshake-Problemen. Jetzt bin ich mal so nach Ddf. reingegangen und habe die gesamten Msgs fuer Dich eingesammelt. Die schicke ich Dir als File mit. Ich hoffe, dass das Pollen morgen wieder funktioniert und FrischmacherInnen dann als interaktives Area auch in Frankfurt zur Verfuegung steht.

(W)iederh., (N)aechste, (V)orherige, (A)ntwort, (E)ingabe, (S)top: *+!MQ55)

<-> <- Antwort lesen,
(W)iederh., (N)aechste, (V)orherige, (A)ntwort, (E)ingabe, (S)top: *++!MQ55

Me ssage #3525 - FRISCHMACHERINNEN
Date: 20-Mai-94 20:47
Von: Sabine B. Vogel
An: Stefan Beck
Betreff: Superwahljahr
Antworten: #3524 <--> #3547

fortsetzung kommend aus _Berichte_:

SB>abstimmen muessenI), gleichzeitig ist es eine Illusion zu glauben,
SB>dass Entscheidungen alle auf Wahlen beruhten - 90% aller Gesetze

nu nu. sooo naiv bin ich denn doch auch nicht.

SB>kommt es so vor als suggeriere , dass es um mehr
SB>ginge als in anderen Wahljahren, aber das ist einfach nicht wahr,
medienspektakelisch tut's das doch auch. z.B. darum, dasz verdammt viele Aenderungen jetzt, im Vorfeld, vorgenommen werden. nicht nur dieser peinliche Versuch eines herbeigeredeten KOnjunkturaufschwunges, wo es mich interessieren wuerde, ob das Auswirkungen auf die Boerse hat. Weisz das jemand?

S.Roemer erzaehlte z.B., dasz im Feb. per Computerprg alle arbeitslosen Akademiker, die sich soundsolange nicht mehr gemeldet haben, automatisch aus der Rubrik Arbeitslos geloescht wurden. solche Beispiele wird's wahrscheinlich viele geben. Dazu diese voellig uebertriebene Sparwut, die auf Politikebene allerorts panisch durchgezogen wird. Oder die Erfindung einer Gewaltzunahme, die ebenfalls ueber unreine Statistiken belegt wird, und nur zu Wahlkampfthemen + anschl. grauseligen Folgen (mehr Polizisten oder gar Herr Schaeubles Lieblingstraum eines innenpol. Militaer- Einsatzes). da gibt's ja noch mengen v. beispielen. das sind alles dinge, die mit den Mengen v. Wahlen zusammenhaengen und uns *direkt* betreffen. worauf reagiert werden musz.

SB>weil mich schon bestimmte Wahlen formal gar nicht tang ieren (ich
SB>wohne in Hessen und nicht in Thueringen) oder von mir gar nicht
SB>entschieden werden koennen, wie die Bundespraesidentenwahl, und

Wahl heiszt doch nicht = Kreuzchen setzen koennen. in Wahlen, wo auch immer, werden Programme genannt, die nicht auf Einloesen, sondern auf die Richtung hin ueberprueft, kontrolliert werden muessen. und da ist im moment jede menge material...

SB>schliesslich weil ich an keinen grundlegenden Wechsel glaube, wenn
wechsel waere doch schon, wenn die grundsaetzl. Linie nicht mehr konservativ, sondern progressiv gepraegt waere, worauf ich ja doch ganz naiv + optimistisch hoffe...

SB>Bourdieuschen Anspruch zu tun hat, bei der Untersuchung von
SB>Aesthetik die Gesamtheit ihrer Phaenomene, SB>Musik und Kueche, Literatur und Frisur> ins Auge zu fassen. Wenn

untersuchung v. aesthetik? ich dachte, den kulturbegriff in angriff nehmen, was ja nicht unbedingt identisch mit aesthetik sein musz. ist.

SB>fahren wuerde (Koga-Miyata), und ob ich es politisch auffasse (Ja)
SB>oder nicht.
ich denke, dasz Fuszgaenger, Fahrrad, DB, Auto usw. weniger eine aesthet., soziale oder gar politische, geschweigedenn Fortbewegungs-Frage sind, sondern Wahrnehmungsweisen. W-Apparate. (ohne jetzt herrn virillo und konsorten bemuehen zu wollen, worauf ich nicht abzielen will.)

SB>er sieht diese Verkehrswissenschaft (das klingt bloed, aber von
SB>der erotischen Seite h at ein Fahrrad einige Handicaps. wenn ich
na, dasz ich ist doch mal ein ausbaufaehiges Thema, die erotische Seite versch. Verkehrsmittel:-)) Dafuer laesst sich ein Fahrrad schneller beiseite legen als ein Auto. und wie gesagt, als Wahrnehmungsweise ist es kontaktfreudiger, spontaner (bloedes wort), weniger isoliert, gelaendegaengiger (beim Thema Erotik wichtig:-) uws. Autos sind verdammt unerotisch, aber ich weisz nicht, worauf du da in der bereits geloeschten Zeile angespielt hast. erklaer mal.

Sabine

* The Thing 42:1002/2.3 *
* Internet sbv@p3.thing.fido.de * FidoNet 2:2440/506.2 *
-


[07/2015] Wegen Serverwechsel können wir die Seite Thing Frankfurt Blog in der bisherigen Form leider nicht mehr weiterführen.

Zur Zeit sind nur ausgewählte Artikel verfügbar.

Wir wollen zu Wordpress wechseln. Wer kennt sich aus mit Datenmigration, MySQL, eXtended RSS und könnte uns helfen? Freundliche Hinweise über Kontakt

Alles andere, Impressum etc auf Thing Frankfurt

Unterstütze uns mit:

© Thing Frankfurt Blog, seit 2002.